Preisverleihung 2008

14. November 2008 mit 180 geladenen Gästen in der Bürgerhalle des Rathauses der Stadt Dortmund

Rückblick

Die Stiftungsidee entstand bereits 1990, zum 50. Geburstag von Sigrid Metz-Göckel. Sie wünschte sich damals zu ihrem groß gefeierten Geburtstag keine Blumen, sondern Spenden auf ein Konto „Aufmüpfige Frauen“ als Start für eine Stiftung. Es kam so viel Geld zusammen, dass es sich lohnte, einen gemeinnützigen Verein „Aufmüpfige Frauen“ zu gründen und weiter steuerabzugsfähige Spenden einzuwerben.

Die Stiftung wurde vom Regierungspräsidenten in Arnsberg am 30.11. 2004 offiziell errichtet.

nach oben